AQUATOP T

Sole-/Wasser-Wasser
Wärmepumpen
Leistung 21,0 kW–58,6 kW

Die bewährten Wärmepumpen von ELCO erschließen die
in der Umwelt gespeicherte Energie und erzeugen daraus
Heizwärme. Nach diesem Prinzip nutzen AQUATOP T
Wärmepumpen das Erdreich sowie Grund- und Oberflächenwasser
als kostenlose Energiequelle. Sie eignen
sich ideal für den Einsatz in Neubauten sowie in älteren
Gebäuden.
  Hohe Qualität und Energieeffizienz zahlen sich aus
Als führender Anbieter von Heizlösungen investiert ELCO bereits seit vielen Jahren in die Wärmepumpentechnologie. ELCO Wärmepumpen werden in der Schweiz entwickelt und produziert und garantieren eine hohe Qualität. Die Betriebskosten der AQUATOP T Wärmepumpen liegen deutlich unter denjenigen konventioneller Heizsysteme. Dank ihrer hohen Energieeffizienz verringern AQUATOP T Wärmepumpen die Abhängigkeit von wirtschaftlich oder politisch bedingten Schwankungen der Energiepreise, entlasten die Umwelt und verringern die CO2-Emissionen.

ÜBERZEUGEND EFFIZIENT
Hohe Leistungszahlen (COP)*
LEISER BETRIEB
Sehr geringer Schallpegel*
FUNKTIONALES DESIGN
Alle wichtigen Komponenten
bereits eingebaut
GROSSE AUSWAHL
Lückenlose Produktpalette
für nahezu jede Anforderung
HEIZLÖSUNGEN
Für individuelle Bedürfnisse –
und das ganze Leben
* Nachgewiesen am Wärmepumpen-Testzentrum sowie
im eigenen hochmodernen Prüf- und Entwicklungslabor.
  elco aquatop t

AQUATOP T – Gratisenergie aus dem Erdreich

AQUATOP T Sole-Wasser Wärmepumpe
Eine Sole-Wasser Wärmepumpe nutzt die im Erdreich gespeicherte Energie über vertikale Erdwärmesonden. Anstelle der Erdwärmesonde kann auch ein Erdregister – ein horizontales Rohrsystem – eingesetzt werden. Die Entnahme der Wärmeenergie erfolgt über ein in den Rohren zirkulierendes Gemisch aus Wasser und Frostschutzmittel.
  Dieses Gemisch wird Sole genannt, daher auch der Name Sole-Wasser Wärmepumpen. Die Wärmepumpe bringt die entnommene Wärmeenergie auf die Temperatur, Vorlauftemperatur genannt, die für das Heizen des Hauses notwendig ist. Da hierfür zusätzlich Strom benötigt wird, gilt: Je tiefer die Vorlauftemperatur, desto höher die Energieeffizienz.

 elco erdwärmenutzung mit erdregister  elco erdwärmenutzung mit erdsonde
Erdwärmenutzung
mit Erdregister 
 Erdwärmenutzung
mit Sonden
  Wärmequelle Erdreich
Die Tiefe der vertikalen Erdwärmesonden richtet sich nach dem Wärmebedarf des Hauses. Bei einem neu gebauten Einfamilienhaus können 100 Meter genügen, bei einem bestehenden Haus oder bei Mehrfamilienhäusern muss tiefer gebohrt werden. Erdwärmesonden können je nach örtlichen Gegebenheiten bis etwa 200 Meter gebohrt werden; genügt dies nicht, kommen mehrere Sonden zum Einsatz. Die in der Erdwärmesonde zirkulierende Sole sorgt für den Transport der in der obersten Erdschicht gespeicherten Energie zum Verdampfer der Wärmepumpe. Eine Erdwärmesonde ist bewilligungspflichtig. Wo ausreichend Grundstückfläche vorhanden ist, kann in etwa 1,5 Meter Tiefe frostsicher ein horizontales Erdregister verlegt werden.

AQUATOP T – Gratisenergie aus Grund- oder Oberflächenwasser

AQUATOP T Wasser-Wasser Wärmepumpe
Die benötigte Wärmeenergie kann alternativ dem Grundwasser entnommen werden, wenn dieses in ausreichender Menge und Qualität wenige Meter unter der Erdoberfläche verfügbar ist. Da das Grundwasser selbst an kalten Wintertagen Temperaturen um die 10 °C erreicht, kann die Energieeffizienz gegenüber der Entnahme aus dem Erdreich höher sein. Auch nahe gelegene Seen oder Flüsse eignen sich als Energiequelle.
  AQUATOP T Wärmepumpen zeichnen sich durch Qualität und Zuverlässigkeit aus. Verarbeitet werden ausschließlich hochwertige Materialien. AQUATOP T Wärmepumpen erfüllen die strengen europäischen Qualitätsnormen und besitzen das internationale Wärmepumpen-Gütesiegel. Dieses umfasst nicht nur die Qualität des Produktes, sondern auch die Verlässlichkeit der Serviceorganisation.

elco energiegewinnung aus Grundwasser   Wärmequelle Wasser
Bei der Wärmegewinnung aus Grundwasser wird das Wasser aus einem Förderbrunnen über einen Zwischenkreis zum Verdampfer der Wärmepumpe transportiert. Hier wird dem Grundwasser Wärmeenergie entzogen; anschließend wird es über einen Schluckbrunnen wieder in den Boden zurückgeführt. Eine Grundwassernutzung ist bewilligungspflichtig. Für die Absicherung, dass Grundwasser langfristig in ausreichender Menge und Qualität verfügbar ist, ist ein geologisches Gutachten erforderlich.

AQUATOP T – praktisch und platzsparend

Integrierte Komponenten – alles an seinem Platz
Die Wärmepumpe AQUATOP T garantiert eine optimale Anpassung an den Wärmebedarf des Hauses. Hinzu kommt eine professionelle Inbetriebnahme durch ELCO Servicefachleute: Die Heizung wird optimal eingestellt und arbeitet von Beginn an energiesparend. Durch die übersichtlich angeordneten und leicht zugänglichen Bauteile überzeugt AQUATOP T auch in puncto Servicefreundlichkeit.
Free Cooling
Weil die Wärmequelle eine tiefere Temperatur hat als die Wohnräume, lässt sich im Sommer mit der so genannten
 

passiven Kühlung (Free Cooling) ein bedingter Kühleffekt erzielen. Hierbei wird über einen Wärmetauscher überschüssige Wärme im Heizsystem an die Wärmequelle abgeführt.

Geringe Geräuschemissionen
Weil moderne Häuser hervorragend gedämmt sind, werden Störgeräusche im Haus besonders stark wahrgenommen. Daher arbeiten die AQUATOP T Wärmepumpen sehr leise, bedingt durch den zweifach gelagerten und frei schwingenden Kompressor. Das Gehäuse der Wärmepumpe ist zudem gut schallisoliert.


elco energiegewinnung aus grundwasser oder erdreich   So funktioniert eine Wärmepumpe
  1. Verdampfer
    Die Umweltenergie bringt das in der Wärmepumpe zirkulierende Medium (sehr tiefer Siedepunkt) zum Verdampfen.
  2. Verdichter/Kompressor
    Der elektrische Kompressor saugt das verdampfte Medium an. Dort wird es verdichtet und auf ein hohes Temperaturniveau gebracht.
  3. Kondensator
    Die Umweltenergie auf hohem Temperaturniveau wird an das Heizungsmedium abgegeben. Das gasförmige Medium kühlt sich dabei ab und wird wieder flüssig.
  4. Expansionsventil
    Der Druck wird abgebaut und der Kreislauf beginnt von vorn.


Zum Seitenanfang